Der Tag der Hochzeit ist endlich da. Gäste und Brautpaar haben auf ihn hin gefiebert und dann vergeht er oft wie im Flug. Daher ist es besonders schön, wenn er in Gästebüchern und Erinnerungsalben für die Ewigkeit festgehalten wird. Heute teilen wir 5 Ideen für dein Hochzeitsgästebuch. So kannst du den Tag immer wieder durchleben.

Wer gerade beim Feiern ist, hat oft aber keine spontanen Iden etwas Witziges, Sinnvolles oder Wegweisendes zu Papier zu bringen. Da können die leeren Seiten schnell abschreckend wirken und nicht selten, kommen weniger Einträge zu Stande als gewünscht.

Mit ein wenig Vorbereitung wird ein Gästebuch eine wundervolle Erinnerung – egal ob du es als Gast überreichen möchtest oder als Brautpaar für deine Gäste planst.

Hier haben wir für dich fünf Ideen für dein Erinnerungsalbum gesammelt.

1. Hochzeitsgäste malen

Lass die Gäste sich gegenseitig malen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten dies zu organisieren. Jeder wird mit einem Partner „verkuppelt“. Die Namen können zum Beispiel auf die Innenseite der Tischkärtchen notiert werden. Dabei können sich Familien kennenlernen oder Gruppen, die sonst nicht ins Gespräch kommen würden. Habe genügend Stifte vorrätig und auch eine Möglichkeit sich anschließend die Hände zu säubern (Feuchttücher sind hilfreich).

2. Foto-Schnitzeljagd

Lass den Hochzeitstag aus der Sicht all der Gäste erzählen. Dafür bereite einfach ein großes Glas oder schönes Gefäß vor. Schreibe eine Liste all der Dinge, die fotografisch festgehalten werden sollen. Hier ein paar Beispiele:

  • 1.Tanz des Brautpaars
  • kleinster/ältester Gast
  • Schuhe des Brautpaars
  • das Buffet
  • Geschenketisch
  • Pfarrer/Standesbeamte
  • der heimliche Kuss
  • der Fotograf
  • Blick in die Küche
  • etc.

Versuche Dinge aufzuführen, die der klassische Hochzeitsfotograf vielleicht nicht einfängt. Am Hochzeitstag sorge dafür, dass jeder Gast einen Zettel zieht und halte Kameras bereit. Besonders geeignet sind Polaroidkameras. So kann die Gestaltung des Buchs direkt vor Ort erfolgen.

3. Selbstporträt kleben

Lass die Gäste ein kreatives Selbstporträt ins Gästebuch kleben. Diese Möglichkeit eignet sich besonders gut für eine DIY Hochzeit oder ein kunterbuntes Fest. Jeder soll aus schönen Papieren – hier eignen sich zum Beispiel hübsche Geschenkpapiere – sein eignes Gesicht reißen und ins Gästebuch kleben. Schon die Wahl des Papiers wird für Schmunzelei sorgen. So entsteht ein farbenfrohes Erinnerungsstück. Achte darauf keinen flüssigen Klebstoff zu verwenden, oft ist die Trockenzeit zu lang.

Über 100 Geschenkpapier findest du im Shop: Hier drei Möglichkeiten: Blütenpoesie, Bulli und Freche Tiere

4. Gästefragebogen

Lass die Gäste einen kleinen Fragebogen ausfüllen. Es reichen schon 3 Fragen. Zum Beispiel:

  • Mein Name ist…
  • Das Brautpaar habe ich zuerst getroffen…
  • Ich wünsche mir für euch…

Es könnten auch mehrere Fragen zur Auswahl gestellt werden. So entsteht mehr Abwechslung und jeder Gast kann sich eine passende Frage auswählen. Solltest du Zitate oder Rezepte erfragen, schick die Fragen vorab an die Gäste. So hat jeder genügend Zeit sich Gedanken zu machen.

5. Briefe an das Brautpaar

Wer bekommt nicht gern einen persönlichen Brief – vor allem nun wo ein gemeinsamer Namen den Briefkasten ziert. Jeder Gast erhält einen Briefumschlag mit Briefbogen. Darin befindet sich ein Datum in der Zukunft. Zu diesem Datum senden die Gäste dem Brautpaar ihren Brief. So erhalten die Vermählten Post zum Beispiel zum

  • 1. Weihnachtsfest
  • dem 1. Hochzeitstag
  • nach den Flitterwochen
  • zum 1. Kind
  • Umzug
  • etc.

Diese Briefe erinnern auch lange nach der Hochzeit an das Fest und können im Erinnerungsalbum eingeklebt oder in einer Mappe gesammelt werden. 

Hier eine Auswahl an unseren Briefpapieren: Floriane, Rittersporn, Kinder

Generell empfiehlt es sich einen eignen zentralen Platz für das Gästebuch einzurichten. So ist es den ganzen Tag für die Gäste präsent und jeder kann ohne Hast seinen Beitrag beisteuern. 

Damit sich möglichst alle Gäste in das Hochzeitsgästebuch eintragen, sollte ein Trauzeuge oder andere Person noch einmal erwähnen was geplant ist. Gerade wenn der Abend voranschreitet und einige nicht am Tanzen sind, können diese Gäste noch einmal aktiv aufgefordert werden ins Gästebuch zu schreiben. So haben auch sie eine schöne Beschäftigung.

Haben die 5 Ideen für dein Hochzeitsgästebuch bei der Planung geholfen? Erzähl uns gern davon auf Facebook oder Instagram. Wir wünschen ein wunderschönes Fest. 

Gästebücher für jeden Geschmack: Unsere Hochzeit, Blumen, Hochzeit Arabesk

Komm uns gern auch bei Instagram oder Facebook besuchen. Wir freuen uns dich dort zu sehen. Immer auf dem Laufenden bleibst du, wenn du dich zum Newsletter anmeldest.

Schlagwörter: ,

Ähnliche Artikel